GIS IQ

GIS IQ ist ein Projekt des Teams Bildung und Wissenschaft der Esri Deutschland GmbH. Wir verfolgen aufmerksam technologische Entwicklungen und geben die wichtigsten Informationen zur ArcGIS Plattform und ergänzenden Technologien weiter. Darüber hinaus stellen wir inspirierende Projekte und Anwendungen von Nutzern und Partnern vor. Auch die Themen Veranstaltungen, Weiterbildung und Karriere kommen nicht zu kurz. Viel Spaß beim Lernen, Forschen und Entwickeln mit GeoIntelligenz. Das Team von GIS IQ freut sich auf Kommentare und Diskussionen!

Erfolgreich studieren mit ArcGIS

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Studenten, Hochschule

Ein Guide für Studenten

Als Studierende profitiert ihr in Seminaren, Projekten und Abschlussarbeiten von der Offenheit und Durchgängigkeit der ArcGIS Plattform –  vom Desktop über Server bis hin zu Online und Mobile.

Wie ihr Zugang zur Software erhaltet und welche zusätzlichen Ressourcen euch zur Verfügung stehen, erfahrt ihr hier:

Lesen Sie weiter…

Innovativ Lehren

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Hochschule

Ein Überblick für Dozenten

Mit der ArcGIS Plattform bereiten Dozenten ihre Studierenden in der Lehre bestens auf die Arbeit in Forschung, Verwaltung und Industrie vor. Darüber hinaus kommt ArcGIS bei der Bearbeitung wissenschaftlicher Projekte zum Einsatz.

Hier die Möglichkeiten, die Ihnen als Dozentin und Dozent zur Verfügung stehen.

Lesen Sie weiter…

Advanced Geoprocessing mit der ArcGIS Plattform

Advanced Geoprocessing mit ArcPy und Jupyter

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Hochschule
In diesem Blogpost beschreibt Andreas Richter (Dipl.-Ing., Lehrbeauftragter an der Beuth-Hochschule Berlin, FBIII Bauingenieur und Geoinformationswesen) seine Erfahrungen zum Einsatz von Automatisierung und Skriptsprachen in der GIS Analyse und in der Hochschullehre.

Desktop und ModelBuilder

Die ArcGIS Plattform ist ein umfangreiches und vielseitiges Werkzeug zur Analyse von geografischen Daten. Die Desktop-Anwendungen ArcMap/ArcGIS Pro bieten dem geschulten Anwender die gewünschte Funktionalität, um detaillierte und anspruchsvolle Analysen durchzuführen.

Lesen Sie weiter…

DB Hackathon – Team LocationMatters gewinnt mit CargoWeakSpots den Hauptjurypreis im Bereich DB Cargo

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Entwickler

Team LocationMatters

Am 16. und 17.12.2016 stellten sich 19 Teams dem 5. Deutsche Bahn – Hackathon in Berlin. Die Herausforderung: Open Data und dokumentierte Schnittstellen (API) der Deutschen Bahn in Ideen bzw. Produkte umzusetzen. Das Team LocationMatters, zwei Studenten der Hochschule Bochum und ein Esri Mitarbeiter des Teams Bildung und Forschung, war auch dabei. Lesen Sie weiter…

Vorschaubild Brexit

Bildung und Alter an der Wahlurne: Eine Analyse der Ursache für das Wahlverhalten zum Brexit mit räumlichen Regressionsverfahren

Verfasst von
1 KommentareArtikel
Hochschule, Forschung

In diesem Blog schreibt Marcus Seuser, Master-Student der Humangeographie und Geoinformatik an der Universität Tübingen, über sein Forschungsprojekt zum Brexit und stellt dabei die ArcGIS Werkzeuge zur räumlichen Regression vor.

Mit räumlicher Regression nach dem Warum fragen

Wer schon einmal eine Hot-Spot-Analyse durchgeführt hat, weiß um das Potential dieser Werkzeugklasse, wenn es darum geht Hypothesen zur räumlichen Verteilung von Ereignissen zu verifizieren. Das Wo steht hierbei im Vordergrund. Gibt es wirklich ein Viertel, in dem deutlich mehr Hauseinbrüche stattfinden? Ist der Anteil an Diabeteskranken in einem Landesteil signifikant höher als in anderen? Ich will in diesem Blogartikel noch eine Ebene tiefer gehen und nach den Gründen für Ereignisse fragen, dem sich logisch anschließenden warum. Welche Faktoren sind für die Verteilung von Phänomenen verantwortlich? Und welche Ursache ist am gewichtigsten? Lesen Sie weiter…

Von der spektralen Bildklassifikation zur Datenaufnahme im Gelände

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule, Hochschule, Forschung, Non-Profit, Young Scholars

Fernerkundung hat einen großen Bedeutungsgewinn erfahren. Dies liegt einerseits an einer Vielzahl von Sensoren und der freien Verfügbarkeit von Daten, andererseits an den zunehmend leistungsstärkeren Computern. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch durch einen Klassifikations-Workflow in ArcGIS Pro führen, der auf Satellitendaten aus dem Living Atlas of the World basiert. Über Fernerkundungsdaten in GIS haben wir auch schon in einem früheren Blogbeitrag berichtet.

Lesen Sie weiter…

Smart City – Schüler erstellen smarte Lösungen für Landshut

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule

Smart City – Zukunft mitdenken! ist eines von vier neuen Angeboten mit Schwerpunkt Digitalisierung in Rahmen von „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“. Projektträger der Digitalisierungsangebote ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Die erste Pilotdurchführung von Smart City – Zukunft mitdenken! fand am 22. und 23. November in Landshut statt. Wir haben mit einer Auswahl von Schülern des Hans-Leinberger-Gymnasiums aus Landshut den Workshop smart mobility organisiert.
Nach kurzer Einführung zu Smart City, smart mobility und GIS haben die 9 Schülerinnen und Schüler zwei Anwendungen zu dieser Thematik konzipiert und erstellt.

Die Survey123 Anwendung „LaGusMar“ beschäftigt sich mit der Kartierung von Gefahren- und Schadensmeldungen auf Radwegen in Landshut.

Die Web-Anwendung „BAS“ dient der Kartierung und Bewertung des bestehenden Radnetzes in Landshut.

Beide Anwendungen lassen sich auf der Website der Projekttage abrufen

 

Neues in ArcGIS Online und ArcGIS 10.5

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule, Hochschule, Forschung

 

Auf dem ArcGIS Blog gibt es Informationen zu einigen Neuerungen in ArcGIS Online und in ArcGIS 10.5 mit Neuigkeiten wie ArcGIS Enterprise und Insights for ArcGIS. Wichtige Verbesserungen gab es auch im Bereich der Story Maps: In Story Map Journal und Story Map Series müssen Bilder jetzt nicht mehr öffentlich gehostet werden, sondern könnten direkt vom Computer in die App geladen werden. Mehr Informationen hierzu gibt es auf den deutschsprachigen Hilfeseiten oder dem Blogpost „What’s New in Story Maps“.

GIS Day an der Peter-Friedhofen-Grundschule Weitersburg

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule

Viertklässler erstellen eine Story Map

Am 16.November war in diesem Jahr wieder weltweiter GIS Day. Auch in Deutschland fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, an denen sich Schüler, Studenten und Interessierte zu Geografischen Informationssystemen (GIS) informieren konnten.
Jochen Währ von der Esri Deutschland GmbH war, wie schon die Jahre zuvor, in der Grundschule Weitersburg und vermittelte zwei vierten Klassen dort erste Erfahrungen mit ArcGIS Online.
Die Schüler erarbeiteten gemeinsam eine Story Map  und brachten dabei verschiedenste Funktionalitäten des Templates mit ein.

gisday2016
gisday2016_4

Die dritte Dimension der räumlichen Statistik: Zeit

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule, Hochschule, Forschung, Non-Profit, Informelle Bildung, Entwickler

“Everything is related to everything else, but near and RECENT things are more related than distant things” (nach Toblers erstem Gesetz der Geographie)    English version: blog-beitrag

Die Analyse räumlicher Muster verschiedener Phänomene und Daten beschäftigt die Wissenschaft schon lange. Viele natürliche Phänomene variieren jedoch nicht nur im Raum, sondern auch mit der Zeit. In diesem Fall wird die Zeit zur dritten Dimension, die in die Analyse miteinbezogen werden muss und spezielle Werkzeuge und Visualisierungsmöglichkeiten benötigt. Für diese Analysen gibt es in ArcGIS Pro Tools für Raum-Zeit-Muster-Mining. Wie man diese Werkzeuge benutzt, zeige ich euch in diesem Blogpost. Lesen Sie weiter…