Die Python API 1.2.4 ist da – mit neuen Beispielen und Funktionen

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Hochschule

Seit rund einem Jahr gibt es die ArcGIS API for Python zum Skripting fürs Web-GIS (ArcGIS Online und Portal for ArcGIS). In der aktuellen Version 1.2.4 ist die API um zahlreiche Funktionen erweitert worden. Einen Überblick über alle Module gibt es auf der Dokumentationsseite.

Zahlreiche neue Beispiele für räumliche Analysen mit Python

Seit meinem letzten Blogpost sind die Beispiele für GIS Analysten und Data Scientists deutlich mehr geworden. Mittlerweile gibt es Jupyter Notebooks zur Analyse von Feature-Erkennung aus Satellitendaten (siehe Abbildungen unten), Fahrzeitpolygonen, Kostenoberflächen aus Höhenmodellen oder der Suche nach dem nächsten Krankenhaus.

 

Diese Beispiele sind sehr gut geeignet, GIS-Studierenden einen leichten Einstieg in die umfangreichen Skripting-Möglichkeiten von Python zu bieten. Das ist insofern besonders interessant, als Python-Kenntnisse auf dem Arbeitsmarkt immer stärker als Skill nachgefragt werden.

Funktionalität für Administratoren: Zuweisung von ArcGIS Pro Lizenzen, Zugang zum Trainingsportal und Löschen inaktiver Nutzer

Neu ab der API-Version 1.2 ist die Funktionalität, mit dem Submodul arcgis.gis.admin auch zahlreiche administrative Aufgaben zu skripten – wie beispielsweise die Lizenzvergabe für ArcGIS Pro und andere Produkte. Die Lizenzvergabe war bislang nur über die Benutzeroberfläche (GUI) von ArcGIS Online oder Portal for ArcGIS möglich.So kann über den folgenden Codeblock beispielsweise allen Named Usern einer Subskription, die noch keine Lizenz haben, eine ArcGIS Pro Advanced Lizenz über ein paar Zeilen Python-Code zugewiesen werden:

 

Die verfügbaren Lizenzen für die Lizenzstufen und Erweiterungen lassen sich wie folgt aufrufen:

Genauso können nicht mehr aktive User über die Angabe eines gewissen zeitlichen Schwellenwerts aus der Subskription gelöscht werden.

Der Zugang zu My Esri und damit zum Trainingsportal kann mit den Skripten auf ArcGIS Online allen Mitgliedern zugewiesen werden. Auch hier ist die Idee, dass in dem Python-Skript lediglich Administrator-Benutzername und Passwort eingegeben werden müssen, damit man sich zu seinem jeweiligen Portal verbinden kann.

Wir arbeiten derzeit an Beispielskripten für Administratoren, die wir gerne zur Verfügung stellen! Bei Interesse können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben und wir halten Sie auf dem Laufenden.

Jan Wilkening
Solution Engineer Education and Science