NRW Hackathon

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Hochschule, Entwickler

Team BahnPace: Können Open Data die Reiseplanung im Schienenverkehr verbessern?

Gastbeitrag von Andreas Haupert und Florian Artelt

Unter dem Motto „GeO FOR IT“ entwickelten die Teams beim dritten NRW Hackathon in Düsseldorf Anwendungen für die Nutzung offener Mobilitätsdaten. Im Fokus der Veranstaltung standen die seit Januar 2017 frei verfügbaren NRW- Geodaten. Die con terra GmbH und Esri stellten das Team BahnPace, dem sich spontan vor Ort zwei weitere Teilnehmer anschlossen.

Hackathon
https://open.nrw/webgisnrw-gewinnt-den-nrwhack-2017 – Team BahnPace beim NRW Hackathon am 3. und 4. November 2017

Am Freitag erhielten die Teilnehmenden in Vorträgen und einem Geodaten-Bootcamp einen Überblick über Daten und holten sich Anregungen für deren Einsatz. Am Samstag ging es dann in die Umsetzung der gemeinsam entwickelten Ideen. Das Team BahnPace entschied sich für eine Lösung, die Reisende besser über mögliche Störungen auf ihrer Zugverbindung informiert. Hierfür bündelten die Beteiligten unter anderem aktuelle Wetterprognosen des Deutschen Wetterdienstes, Copernicus Satellitenbilder sowie Zugverbindungs- und Fahrplandaten. Anschließend verarbeiteten sie diese Daten und übermittelten deren Ergebnisse als Pop-Up-Meldung auf die mobile App.

Datenmodell
FME-Modell zur Verarbeitung der Eingangsdaten und Ausgabe von Hinweisen an Zugreisende

Anhand der Ergebnisse konnte Team BahnPace nachweisen: Geodaten helfen zu prognostizieren, wie wahrscheinlich Störungen und damit einhergehende Verspätungen für einzelne Zugverbindungen sind.

WebGIS
Webmap der Anwendung, die innerhalb der FME weiterverarbeitet wurde

Zusätzlich entstand anhand der Vegetationsspektren der Copernicusdaten eine App, die potentielle Gefahrenstellen im Falle von hohen Windgeschwindigkeiten erkennt. Die App identifiziert Flächen, die den vorgegebenen Freischnittpuffer von 6 Metern Abstand zu den Gleisanlagen unterschreiten.

Alle Ergebnisse wurden als WebApp in ArcGIS Online abgebildet und den anderen Teams bei der abendlichen Präsentation vorgestellt.

Gewinner des NRW Hackathons war das Team Webgis.NRW. Sie überzeugten mit der Idee, Daten aus allen Bereichen der Gesellschaft aufzubereiten und für den Schulunterricht in einem WebGIS zu visualisieren.

Das persönliche Fazit des Teams: Der NRW Hackathon war hervorragend organisiert. Die Teilnahme hat sich absolut gelohnt, wir kommen sehr gern wieder!