20 Kandidatinnen und Kandidaten mit olympischen Gedanken zogen eine Woche in den Schweizer Nationalpark. Ausgerüstet mit mobilen Geräten kartierten die Schüler fleißig das Berg-Inventar: Ameisenhügel, Gämse, Hirsche, Schneeablagerungen und Spuren von Eichhörnchen.

Sie analysierten Eichhörnchenspuren im Wald und an Lichtungen sowie Ameisenhügel im Val Trupchun. Mit der App Survey123 konnten interessante Zusammenhänge festgehalten werden, wie zum Beispiel:

  • Ameisen bevorzugen flaches Gelände, mehrheitlich Rasen als Untergrund sowie sonnige Plätze.
  • Die Altschnee-Felder finden sich alle im flachen Gelände des Talbodens unterhalb von steilen Schneisen auf der Nord-/Nordostseite des Val Trupchun. 
Altschneefelder des Val Trupchun

Berufe mit GIS-Bezug werden immer gefragter. Schülerinnen und Schüler können hier bereits erste Erfahrungen mit Geodaten sammeln, welche für spätere, spannende Berufsbilder wie Klimaforscher, Förster und Gesundheitsgeograph ein wichtiger Bestandteil sind.

Wir bieten im Rahmen unseres Esri Schulprogramm allen allgemeinbildenden Schulen in Deutschland und der Schweiz ab Klassenstufe 6 eine kostenfreie Lizenz und Unterrichts-materialien an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage:

education@esri.de