Bevölkerungszuwachs, Klimaänderungen und die Digitalisierung der Verwaltung: Den Städten unserer Zeit begegnen ganz besondere Herausforderungen. Dabei ist die Vegetation ein wichtiger Aspekt für eine grünere und nachhaltigere Zukunft. Im Interview berichtet uns Laura Markwalder, wie die Stadt Zürich mit GIS-Hilfsmitteln ein resilientes und klimagerechtes Zürich wird.

Laura arbeitet für die Stadt Zürich und plant dort das „Grün“ für die Zukunft: real und digital. Sie hat Geografie studiert und setzt GIS nun bei „Grün Stadt Zürich“ für ein resilientes und klimagerechtes Zürich ein. Hierfür spielt vor allem die Kooperation verschiedenster Fachbereiche und die Kombination unterschiedlichster Daten eine zentrale Rolle. Die tägliche Arbeit mit GIS ist vielseitig und spannend!

Interview: Eine Karriere mit GIS bei „Grün Stadt Zürich“

Wisst ihr was das Konzept einer „Sponge City“ ist? Möchtet ihr den größten und ältesten digital erfassten Baum der Stadt Zürich finden? Und wollt ihr mehr über eine Karriere mit GIS in der städtischen Verwaltung erfahren? Laura berichtet im Interview unserer Serie Karriere mit GIS:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laura Markwalder im Karriere mit GIS Interview!

Anwendungsbeispiele

Grün Stadt Zürich beweist, wie GIS-Tools eingesetzt werden, um Daten für die Öffentlichkeit bereitzustellen. Diese werden wiederum in ArcGIS Pro, Urban oder CityEngine genutzt, um neue Fragestellungen bezüglich Stadtplanung zu beantworten. Es ergeben sich aber auch ganz andere Anwendungsfelder, wie Gaming oder die Urban Tree-App, welche via Augmented Reality Informationen zu städtischen Bäumen anzeigt.

Die digitale Stadt Zürich mit und ohne digitales Grün. (Quelle: Stadt Zürich, Amt für Städtebau)

Selbst erforschen: GIS und offene Daten zum „digitalen Grün“ Zürichs

Hier gehts zum Download des digitalen Grüns der Stadt Zürich. Ladet euch die Bäume vom Open Data Portal der Stadt Zürich herunter und findet selbst heraus, wo der älteste oder höchste Baum der Stadt Zürich liegt.

  • Baumkataster: Baumdaten von Bäumen, welche von Grün Stadt Zürich gepflegt und unterhalten werden. Diese liegen auf öffentlichen Flächen und sind somit unvollständig, aber detailliert.
  • Bauminventar: Dieser Datensatz ist der vollständigste Datensatz des gesamten „Grün“ von Zürich. Er besteht aus einer Kombination aus dem obigen detaillierten Datensatz mit zusätzlichen Ergänzungen von Bäumen auf privaten Flächen. Die ergänzten Baumstandorte wurden aus dem Landschaftsmodell der Schweiz und somit aus Laserscanner-Daten (Lidar) approximiert.
GIS-Daten zum Stadtgrün Zürich gibt es im Open Data Portal

Lesens- und lernenswert: zusätzliche Ressourcen zum Stadtgrün

Ihr möchtet noch mehr dazu erfahren, wie GIS für ein resilientes und klimagerechtes Zürich eingesetzt werden kann? Hier gibt es Wherenext-Beiträge, eine StoryMap und eine Lerneinheit mit ArcGIS pro:

Tipp: Du möchtest mehr über Karrieremöglichkeiten mit GIS erfahren, hier findest Du weitere Beiträge der Serie #KarriereMitGIS