Karrierewege mit GIS sind genauso vielseitig wie Anwendungsmöglichkeiten der Technologie in Unternehmen. Carolin Werth arbeitet bei der GEWOBA in Bremen täglich mit Geographischen Informationssystemen. In dieser Podcast-Folge berichtet Carolin uns über den Einsatz von GIS-Technologie im Wohnungsunternehmen, aus persönlichen Erfahrungen eines Quereinstiegs in die Karriere mit GIS und über ein berufsbegleitendes Studium.

Intro-Bild zum Karriere mit GIS Beitrag mit Carolin Werth von der GEWOBA.

Carolin arbeitet seit 2016 im Bereich Stadt- und Quartiersentwicklung bei der GEWOBA in Bremen. In ihrer täglichen Arbeit mit GIS nimmt sie zwei Rollen ein: operative GIS-Arbeiten sowie administrative Aufgaben im Programmmanagement (z. B. Budgetcontrolling, Strategieentwicklung usw.). Bei der GEWOBA arbeitet Carolin vor allem mit ArcGIS Pro (nach Übergang von ArcMap) und einem ArcGIS Enterprise Portal, welches derzeit auf ArcGIS Enterprise Sites umgestellt wird.

Nach der Berufsausbildung zur Immobilienkauffrau hat Carolin berufsbegleitend den Bachelorstudiengang „Business Administration“ an der FOM in Bremen absolviert. Diesen Abschluss erweiterte sie anschließend mit einem Masterabschluss des FOM-Studiengangs „Business Consulting & Digital Management“. Im GIS-Bereich ist Carolin damit eine Quereinsteigerin. Im Podcast erfahrt ihr mehr über ihre Erfahrungen dieser Karriere mit GIS.


Weitere Beiträge aus dieser Podcastreihe findet ihr unter #KarrieremitGIS.