Dieses Meisterwerk von Raluca Nicola stellt die Erdbeben eines Jahres dar. Die 3D-Visualisierung lässt die Frage aufkommen: Ist das Geoinformation oder ist das Kunst?

Verwendet wurden die Daten des U.S. Geological Survey: die Tiefe der Beben achtfach überhöht – nur so ist es möglich, mit bloßem Auge die unterschiedlichen Tiefen der Beben zu erkennen. Außerdem wird die Stärke des Bebens mithilfe von Farbe und Größe des Symbols angezeigt.

In den sozialen Medien ging die Anwendung schnell viral:

Geograph, Demograph und Twitter-Influencer Simon Küstenmacher teilt den 3D-Globe

Du möchtest einen eigenen interaktiven 3D-Globus erstellen? Dann schau Dir Ralucas Nicolas Blogpost „An interactive 3D globe of extremes – a DIY mapping guide“ mit einem ähnlichen Beispiel an.