Branchenforum „GIS in der digitalen Bildung“ auf der GIS Talk

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule
Logo GIS Talk

Digitale Geo-Medien erfolgreich in Schulen und Hochschulen nutzen

Das Branchenforum „GIS in der digitalen Bildung“ ist eine zentrale Veranstaltung der GIS Talk, um sich über Trends zum Thema „GIS in der Bildung“ zu informieren und auszutauschen. Das Forum liefert neue technologische Ansätze für den erfolgreichen Einsatz von Open Data und GIS an Schulen und Hochschulen. Als Keynote Sprecher konnten wir den Präsidenten der Jade Hochschule, Prof. Dr.-Ing. Manfred Weisensee, gewinnen. Viele aktuelle Projekte werden in Lightning Talks vorgestellt. Besonders an diesem Branchenforum ist der Praxisbezug in zwei Hands-On Workshops, die sich an Dozenten und an Lehrer richten.

Das Branchenforum richtet sich an alle Kunden und Interessierte von Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Die Agenda finden Sie hier

Am zweiten Tag der GIS Talk präsentieren Kunden ihre Anwendungen für den Bereich Bildung und Forschung. Best-Practice-Vorträge zeigen moderne Lösungsansätze auf Basis der Esri Technologie. Nutzen Sie die Gelegenheit, lernen Sie aus Erfahrungsberichten und vernetzen Sie sich mit anderen Teilnehmern.

 

GIS Talk

  1. und 26. Oktober 2016

MOC Veranstaltungscenter München

gistalk.de

Kartieren im Unterricht: Webinar für Lehrkräfte und Interessierte

Verfasst von
2 KommentareArtikel
Schule

Von der Schulwegdigitalisierung bis zur Gebäudenutzungskartierung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, im Unterricht Karten zu erstellen. Dem digitalen Trend folgend werden diese oft nicht mehr mit Stift und Papier, sondern mit Desktop- oder Webanwendungen und  Apps für mobile Endgeräte erstellt. Die Vielzahl der Möglichkeiten stellt den Nutzer vor die Frage: Welche Tools eignen sich im gewünschten Kontext? Das Webinar bietet einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten der digitalen Kartierung mit Esri Technologie.

Lesen Sie weiter…

„Mein Europa“ mit GIS im Grashaus Aachen entdecken

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Schule, Informelle Bildung

Die Stadt Aachen ist ein perfektes Symbol für das vereinigte Europa. Sie befindet sich an der Grenze von drei mitteleuropäischen Ländern und ist in den letzten Jahren ein Zentrum für internationale Projekte geworden. Im Stadtzentrum von Aachen verläuft die Route Charlemagne und verknüpft ein Ensemble historischer Bauten mit modernen musealen Präsentationen. Seit Mai 2015 ist das Grashaus ein neuer Punkt auf der Route Charlemagne – die Station „Europa“. Das Grashaus ist ein außerschulischer Lernort in historischen Gemäuern, in denen historischen Exponate mit modernster Technik kombiniert sind und Schülerinnen und Schüler mit  innovativen Geotechnologien die Geografie Europas erkunden. Lesen Sie weiter…